Pieps


PIEPS - EIN SYNONYM FÜR LAWINENSUCHGERÄTE
Der kleine aber feine Bergsportspezialist PIEPS aus Österreich ist ein absoluter Spezialist wenn es um das Thema Sicherheit auf Skitouren geht. Seit 1967 spezialisiert sich das Unternehmen auf den Bereich Lawinensicherheit und überzeugt immer wieder mit neuen Innovationen, die lang bewährtes ergänzen. Seit 2013 verfügt PIEPS auch über eine eigene Produktion und die Zahl der Mitarbeiter ist auf 21 Mitarbeiter in 2015 angewachsen.

Mit weiterer spezieller Lawinensicherheitsausrüstung wie LVS-Checker, Backup für Nachverschüttung und Neigungswinkelmesser zeigt PIEPS seine besondere Kompetenz und beweist: Der österreichische Spezialausrüster gehört definitiv zu einer der ersten Adressen, wenn es um das Thema Lawinensicherheit geht.

SCHAUFELN UND SONDEN MIT DEM GEWISSEN ETWAS
Natürlich gehören auch Lawinensonde und Lawinenschaufel zum Portfolio eines absoluten Spezialisten für Lawinensicherheit. Denn nur so ist die Lawinen-Sicherheitsausrüstung erst komplett. Auch hier wurden Meilensteine in der Entwicklung gesetzt. Denn mit der PIEPS iProbe Sonde, einer elektronischen Sonde, wird durch akustische und optische Trefferanzeige die Kameradenrettung noch rascher möglich. So ist nach PIEPS-Studien eine Zeitersparnis von bis zu 50% gegenüber herkömmlichen Sonden möglich. Dies gilt sowohl für die Grobsuche als auch für die Feinsuche.

Auch bei den Schaufeln wäre PIEPS nicht PIEPS hätte man sich nicht etwas besonderes Einfallen lassen. Denn mit der PIEPS Pro+ ist das ideale Werkzeug für Bergprofis gelungen. Die Schaufel verfügt nicht nur über ein extra großes Schaufelblatt sondern eine integrierte Schneesäge im Teleskopstiel. Damit ist der Alpinist bestens gerüstet für Zusatzaufgaben wie Untersuchungen des Schneedeckenaufbau und Biwakbau.